SKYFORGER GAMING

SKYFORGER GAMING

SAGA – Tabletop-Liga 2021

Worum geht es hier?

Saga ist ein Tabletop-Spielsystem von Studio Tomahawk, das bei Stronghold Terrain auch auf Deutsch erschienen ist. Es lässt sich grob als Massen-Skirmish einordnen, d.h. man befehligt mehrere kleine bis mittelgroße Einheiten und einige Einzelmodelle. Diese Einheiten werden unter Zuhilfenahme von Messwerkzeugen auf einem passend ausgestalteten Spielfeld mit Gelände in strategisch günstige Positionen bewegt, um Feinde anzugreifen oder Missionsziele einzunehmen.

Was ist eine Liga?

Die Liga ist eine von vielen möglichen Formen des organisierten Spielens. Spieler und Spielerinnen mit gemeinsamem Interesse an der Durchführung mehrerer Spiele schließen sich in einer Gruppe kurz, um sich gegenseitig anzuspornen.
Die Liga wird in mehrere Phasen unterteilt, in denen man seine Streitkräfte auf- und ausbauen kann, so dass diese auch – oder sogar: besonders – für Einsteiger*innen geeignet ist.
Im Idealfall spielen alle Spieler*innen innerhalb einer Phase jeweils einmal miteinander, um eine große Abwechslung und spielerische Vielfalt zu genießen, die eigene Streitmacht und natürlich auch einander kennenzulernen.

Da wir Wert auf ein ganzheitliches Hobby-Erlebnis legen, wird aber nicht nur das Spielen bzw. dessen Ausgang belohnt, sondern auch der Bastel- und Bemalaspekt erhält Anerkennung.

Eine Saga beginnt…

Wer bisher noch wenig bis keine Erfahrung mit dem Spiel SAGA hatte, wird von der Aufbaustruktur erst einmal etwas überrascht sein. Saga wird nach Armeelistenpunkten gespielt, man verabredet sich z.B. für ein 6 Punkte Spiel, was dann bedeutet, dass jede Seite eine Armee für 6 Punkte requiriert. Ein Punkt kann dabei z.B. eine Einheit Bauern aus 12 Modellen darstellen, eine Einheit Krieger aus 8 Modellen, oder eine Einheit Veteranen aus 4 Modellen. Einheiten gleicher Modelle lassen sich – innerhalb gewisser Grenzen – nach dem Kauf aufspalten und zusammenfügen. So ist es z.B. möglich, 2 Punkte Krieger (also 16 Modelle) als eine Einheit aus 12 und eine aus 4 Modellen aufzustellen.
Außerdem hat jede Armee in Saga einen Kriegsherren, der keinen Punkt kostet und die Armee anführt.

Die Ära der Magie bricht an!

Um Saga zu spielen, benötigt man in der Regel genau zwei Bücher. Das erste ist das Grundregelbuch. Es ist recht günstig, beinhaltet aber nur die allgemeingültigen, grundlegenden Regeln, wie den oben angerissenen Armeelistenbau, das Messen, Bewegen und Würfeln, so wie ein Einstiegszenario.

Es wird erweitert um die verschiedenen Ära-Bücher, in denen jeweils mehrere Armeelisten enthalten sind.
Unsere Liga legt ihren Fokus auf das „Ära der Magie“ Modul. Hier gibt es nicht nur Magier mit ihren Zaubersprüchen, sondern auch übernatürliche Wesenheiten wie Drachen, Untote, Titanen uvm.

Diese stellen eine Besonderheit im Armeelistenaufbau dar, denn sie ersetzen jeweils normale Einheiten. So könnten z.B. die vier übrigen Krieger aus obigem Beispiel durch eine Kreatur ersetzt werden.

Außerdem lässt Saga sehr viele Freiheiten bei der Modellwahl, so dass diese eine Kreatur, je nach Wahl des Armeethemas und der -liste, z.B. ein Werwolf oder niederer Dämon sein könnte.

Grundlegender Ablauf

Die Liga wird unterteilt in drei Phasen.

Phase 1 wird zwei Monate laufen, Oktober und November 2021. In dieser Phase werden 4 Armeelistenpunkte aufgestellt. Das entspricht einem kleinen Spiel, was sehr geeignet ist, die Regeln und Mechaniken des Systems und der eigenen Armeeliste kennenzulernen. Außerdem ist es die längste Phase, so dass genug Zeit bleibt, um den größten Kern an Modellen aufzubauen.

Phase 2 wird den Dezember 2021 sowie die erste Hälfte des Januars 2022 umfassen und die Armeeliste auf 6 Armeelistenpunkte erweitern. Dies entspricht der normalen Spielgröße bei den meisten Äras und ist die mittlere Spielgröße bei Ära der Magie.

Phase 3 wird dann bis Ende Februar 2022 durchgeführt und erweitert auf 8 Armeelistenpunkte. Das entspricht der normalen Spielgröße bei Ära der Magie – ein großes Finale also.

Bewertungssystem

Die Liga soll ein Anreiz sein, gemeinsam am Hobby zu arbeiten und Spaß an der Vielfalt des Spielens zu haben. Um die rege Beteiligung ein wenig anzukurbeln, gibt es ein Punktesystem, das jede Form der Teilnahme belohnt.

Bemalpunkte: Jeder fertiggestellte Armeelistenpunkt gibt 2 Ligapunkte. Die gleichen Punkte werden auch vergeben für die Bemalung des Kriegsherren, der als besonderes Modell tendenziell viel Aufmerksamkeit benötigt, sowie des Fraktionsgebäudes.

Spielpunkte: Jedes durchgeführte Spiel gibt 1 Ligapunkt. Wenn man dabei einen Sieg erringt, gibt es einen weiteren Ligapunkt. Zusätzlich erhält man einen Ligapunkt dafür, wenn man das Spiel gegen einen Gegner oder eine Gegnerin spielt, gegen den oder die man zuvor in dieser Phase noch nicht gespielt hat.

Demopunkte: Wer Neulingen bei einem Einführungs- oder Erklärspiel zur Seite oder als Gegner zur Verfügung steht, erhält dafür auch einen Punkt – kann dann aber nicht den Punkt für einen Sieg für sich beanspruchen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. Mosi 6. Oktober 2021

    Sehr klar und verständlich zusammengefasst! Danke für die Arbeit!

Antworten

14 − eins =

© 2022 SKYFORGER GAMING

Thema von Anders Norén