SKYFORGER GAMING

The Legend of Zelda – Ocarina of Time

Innerhalb unserer Montagsgruppe wurde soeben Legend of Zelda – Ocarina of Time beendet. Hier hätten wir es wieder: Ein Klassiker. Einige von uns sind mit Nintendo-Konsolen aufgewachsen, während ein paar wenige nicht den Zugang dazu hatten. Ich beispielsweise war ein reines Playstation-Kind und habe meine erste Nintend-Konsole – ein DS – 2006 bekommen. Mit Zelda und Link hatte ich bislang also sehr wenig am Hut, denn auch Breath of the Wild hat mich nicht packen können. Dafür habe ich meinem Mann beim Spielen zugeschaut und auch die kurze Zeit, die er mit Links Awakening verbracht hat, habe ich beobachtet.

Jetzt ging es jedoch um Ocarina of Time. Für mich als Neuling ein paar sehr spezielle Stunden. Denn ich bin mir noch nicht sicher, ob ich es noch als spaßig oder schon störend einsortieren soll, wenn jemand ein Spiel schon so oft durchgespielt hat und es auswendig kennt und damit die Figur gezielt durch das Spiel steuert. Bei Zelda hat es mich nun weniger gestört und so hab ich einfach zugeschaut.

Legend of Zelda – Ocarina of Time

Ein kurzer Reminder für die Story:

Link begibt sich auf eine legendäre Reise durch die Zeit, um Ganondorf, den König der Gerudo-Diebe, aufzuhalten, der sich auf der Suche nach dem Triforce befindet – einem heiligen Relikt, das seinem Träger ultimative Macht verleiht.

(Quelle: Nintendo.de)

Sehr ausführlich.

Kurzes Review

Vermutlich werde ich mir hier einiges an Verstimmung einheimsen, wenn ich dabei bleibe, dass mich das Zelda-Universum einfach nicht so packt. Ich erkenne durchaus an, was dort an Arbeit drin steckt, welche Geschichte sich dahinter verbirgt und dass es durchaus eine schöne Geschichte ist. Welch grafische Veränderung die Spiele über die Zeit hinweg durchgemacht haben, ist beeindruckend.

Ich fand es auch schön, bei Ocarina of Time zuzusehen, immerhin ist es ein Stück Spielegeschichte, doch es sorgt jetzt trotzdem nicht dafür, dass ich jedes Zelda-Spiel unbedingt selbst spielen möchte. Lieber schaue ich weiterhin zu – vor allem wenn ich Skyword Sword sehe … da hatte ich den Controller mal in der Hand.

Was bleibt zuletzt zu sagen? Mich interessieren die Zelda-Teile durchaus. Ocarina of Time mit seinen verschiedenen Musikstücken, die unterschiedliche Fähigkeiten besitzen, ist super spannend gewesen.

Was ist eure liebste Erinnerung an das Spiel?

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

eins × 1 =

© 2024 SKYFORGER GAMING

Thema von Anders Norén