Digimon Story Cyber Sleuth – Kapitel 18

Digimon Story Cyber Sleuth – Kapitel 18

Wir haben uns mit Yuuko in Akihabara getroffen, um Crusadermon zu verfolgen. Tatsächlich finden wir es und bekämpfen es. Wir hoffen es, endlich das letzte Mal zu besiegen. Doch nach unserem Sieg, sind wir mit einem Mall allein. Wir gehen los, in der Hoffnung Yuuko zu finden oder einen Ausweg. Allerdings landen wir in Aufzeichnungen von vor acht Jahren. Wir befinden uns im Beta-Test von EDEN. Dort begegnen wir auch den früheren Versionen unserer selbst. Wir folgen ihnen und gelangen durch diese in die Digiwelt.

In der echten Welt bleibt von uns nur unser Digivice. Yuuko bringt es zu Kyoko.

Kapitel 18: Verlorene Erinnerungen

Nokia und Yuuko haben sich im Büro von Kyoko eingefunden. Kyoko schickt sie auf eine Rettungsmission und gibt Nokia unsere Digimon und das Digivice mit. Sie sollen ihr zur Seite stehen. Ab hier steuern wir Nokia. Hierfür gehen wir in den EDEN-Updatebereich und landen an dem gleichen Punkt wie wir kurz zuvor. Beiden Mädchen kommt es bereits bekannt vor. Diese Bilder kennt Yuuko aus den Archivvideos. Die zwei gehen weiter durch die Ebene und treffen auf uns in unserem jüngeren Ich. Sie folgen uns und Yuuko beginnt sich daran zu erinnern.

Der Fund der digitalen Welt

Arata und Yuugo hatten etwas gefunden, dass sie den anderen zeigen wollten. Im Galacta Park öffnete sich ein Tor in eine Fremde Welt. Sie dachten, es gehöre noch zu EDEN, doch dem war nicht so. Die Kinder durchschreiten das Tor, während Yuuko und Nokia inne halten, als auch der Geist von Yuugo hinzutritt. Yuugo meint, dass er es ist, der die Verschlinger erschafft. Seine Mentaldaten wurden nicht zerstört, von der digitalen Welt aus, hat er auf uns alle aufgepasst. Er erzählt weiter, dass sich alle Verschlinger ein Gedächtnis teilen und er somit in jedem Verschlinger steckt.

Erinnerungen an die digitale Welt

Die zwei entscheiden sich, durch das Tor zu treten, um ihre Vergangenheit zu erfahren. Dabei begegnen uns zwei altbekannte Gestalten. Damals hat Nokia zum ersten Mal Agumon und Gabumon getroffen und sich direkt mit ihnen angefreundet. Wir verbringen den tag mit den Digimon, müssen aber bald schon wieder nachhause gehen. Wir sind immer noch Teilnehmer der Betagruppe in dieser Zeit. Doch da tritt ein Verschlinger aus dem Tor hervor. Yuugo lenkt ihn ab und bittet Arata noch, die anderen zu beschützen. Unsere früheren Selbst rennen durch das Tor, während Yuugo zurückbleibt und von den Verschlingern erwischt wird. Hinter uns hatte sich das Tor wieder verschlossen. Doch dann wurden uns scheinbar unsere Erinnerungen geraubt.

Derweil sitzt Kyoko im Büro und bemerkt, wie auch die Signale der beiden Mädchen abbrechen.

Ein Ritter auf unserer Seite

Yuuko und Nokia sind zurück im heutigen Galacta Park und werden prompt von Crusadermon überrascht. Es ist doch noch nicht vernichtet und stürzt sich mit einigen Verschlingern auf sie. Sie erscheinen innerhalb eines Netzwerks, in dem auch wir uns befinden.

Währenddessen macht sich Kyoko auf den Weg mit ihrem Fahrzeug und durch digitale Wellen. Überraschenderweise verändert sie dabei ihr aussehen. Auch hinter ihr hat sich ein Digimon versteckt – Alphamon. Es steht uns bei, während wir noch nicht recht begreifen, wer es ist. Gemeinsam gehen wir erneut gegen Crusadermon vor. Nur dieses Mal verschwindet Crusadermon wirklich!

Rie und Kyoko

Zurück im Büro nimmt sie wieder ihre menschliche Gestalt an. Nun erzählt sie, was vorgefallen ist und dass diese Geschichte vor acht Jahren begann, als die wirkliche Kyoko von dem EDEN-Syndrom erfahren hat. Sie wurde von Satoru Kamishiro damit beauftragt, illegale Vorgänge in seinem Unternehmen aufzudecken. Ihr Kontakt für Informationen war Rie Kishibe. Sie haben sich in EDEN getroffen. Diese war damals bereits darauf aus, das Unternehmen zu übernehmen. Während Rie Kyoko eine Falle stellte, war es eine andere Falle, die beide ihre Mentaldaten forderte. Beide fielen dem EDEN-Syndrom zum Opfer – Dank Suedou. Alphamon hat sich dabei durch einen Riss zur digitalen Welt gezwängt. Es hat die Mentaldaten von Kyoko ausgefüllt und den Körper als Wirt übernommen. Bei Rie war es vermutlich ähnlich abgelaufen.

Duftmon die Energie rauben

Wir werden weiterhin mit Kyoko so zusammenarbeiten wie bislang. Es gilt immer noch, Duftmons Pläne zu durchkreuzen. Hierzu müssen wir ihm seine gesammelte Energie rauben, statt nur den Fluss zu stoppen. Hierfür nehmen wir uns die EDEN-Stationen vor. Hierbei soll Nokia alle Hacker zu vereinen.

Weiter gehts mit Digimon Story Cyber Sleuth – Kapitel 19: Löwenritter der Tafelrunde.

Mehr Digimon-Spiele findet Ihr auf der Übersichtseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 20 =